Welcome to our website!

We are Szilvi and Max with our team: Jana, Karin and Fritz and we grow many types of garlic organically on our fields in the Swabian Alb. We develop and produce various garlic specialties in our own factory.

We hope you like our products!

Russia Red

Not all garlic is the same...there are many different varieties around the world. We grow a few interesting varieties ourselves.

Discover garlic varieties

Germidour

For example, we can recommend the Germidour variety. Their taste, robustness and beauty are convincing.

Discover our organic garlic

Grandma Hildrun

A garlic with history! We found this type of garlic in Grandma Hildrun's former vegetable garden and propagated it for years from a few small bulbs.

Click here for this special type of garlic

Es begann...

mit 10 Kilogram Knoblauch vom Bioladen. Ursula, die Verkäuferin hat uns ganz schön komisch angeschaut: "Wir hätten gerne 10 Kilo Knoblauch. - Für was denn so viel? - Hmmm, wir möchten die Knollen auf unserem Feld pflanzen. - OOOK!" Die Zehen waren so wertvoll, keins davon haben wir gegessen. Jahr für Jahr haben wir alles was wir geerntet haben wieder eingepflanzt.

Momentan pflegen wir 16 Sorten Bio-Knoblauch auf 1 Hektar.

Linsen von der Schwäbischen Alb

von Lauteracher Alb-Feld-Früchte

Die alten Sorten der 1940er und 1950er Jahre, Späths Alblinse I und Späths Alblinse II waren völlig verschwunden und wurden erst wieder 2006 in der Wawilow-Saatgutbank in St. Petersburg (Russland) wiederentdeckt. Dort bekamen 2007 die Bauern der Erzeugergemeinschaft wenige hundert Linsensamen. Diese wurden 2008 bis 2011 in mühevoller Arbeit vermehrt: Zuerst im Gewächshaus, dann unter Hagelschutznetzen und schließlich im Freiland.

Seit 2012 werden die beiden historischen Alblinsen Sorten Späths Alblinse I “Die Große” und Späths Alblinse II “Die Kleine” wieder zum Verkauf angeboten.

Die vier Speiselinsensorten sind auf der Schwäbischen Alb und im Alb-Vorland angebaut. Der Anbau und die Verarbeitung findet nach den strengen Richtlinien von Bioland statt.